Dienstag, 6. Mai 2008

So kurz erst zusammen und schon getrennt ...

zumindest für ein paar Tage. Also, vom Blog.
Bis Donnerstag bin ich in Nürnberg, auf einem Seminar, das im Rahmen der Clean Cloth Campagne-Olympiabegleitung „Play Fair 2008“ durchgeführt wird. Das wird bestimmt interessant, nur ob ich dort Internet habe, weiß ich leider noch nicht.
Wer nicht mitkommt und dennoch an etwas Gerechtigkeit in China und anderswo, abseits von lächelnden glatzköpfigen Mönchen, interessiert ist, könnte seine gute Tat des Tages vollbringen und hier oder hier unterschreiben.

Wie angekündigt hier ein nachgerechtes Bild von den Sonnenblumenkernbrötchen – Liebevoll belegt vom Liebsten, denn während ich uns Zwei sonst ernähren darf, kümmert sich der Weltbeste-Brotebeleger um Knäcke&Co.


Da ich gestern recht spät von der Arbeit kam und noch Lust auf's Backen hatte, verschob sich das Abendbrot eh nach hinten, bis man gemütlich im Dunkeln essen konnte.

Ganz existenziell beim Kochen und Backen ist für mich das akustisch Berieselt werden. Meist in Form von Hörspielen, seltener mit Musik, daher mag ich euch auch daran teilhaben lassen. Heute ist es ein wenig unspektakulär, da ich gestern nur Musik gehört habe, aber vielleicht gibt es ja sonst weitere Hörspielliebhaber, die sich über Anregungen freuen.

Beim Kochen gehört: Verschiedene Internetradiosender






Schnabulöses gestern – Selbst gemachte Weizentortillas mit Schafskäsecreme, Rucola und Tomate, dazu Roma-/Rucola-Salat mit Parmesan und gerösteten Sonnenblumenkernen und Erdnussbutter-Schoko-Kekse:


































































Weizentortillas:
100g Mehl mit Salz, 3 EL Öl und 5 EL Wasser vermischen. Den Teig etwas ruhen lassen und dann noch mal durchkneten. Ist er zu mürbe, ruhig noch etwas Wasser dazu geben. dann kleine Kugeln formen, den Teig ganz dünn ausrollen und die Fladen in eine heiße Pfanne mit etwas Öl geben. Wenn sie blasen schlagen, umdrehen - Sie brauchen wirklich nur kurz, sind sie zu lange in der Pfanne, werden sie brüchig. Dann nur noch befüllen und rollen.

Salatsoße: 
Olivenöl und Balsamicoessig mischen, eine Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und Kräuter dazu geben, etwas Senf und Honig untermischen, Sonnenblumenkerne anösten und mit Parmesanhobeln drüber streuen.

Erdnussbutter-Schoko-Kekse:
100g Butter mit dem Mixer weich schlagen und dann 180g Zucker und 125g grobe Erdnussbutter hinzufügen. Ein Ei dazu schlagen und nach und nach 200g Mehl, vermischt mit etwas Salz und einem halben Päckchen Backpulver, hinzugeben. Dann etwas Zartbitterschoko (ich nahm Kuvertüre, die schmierte auch nicht so sehr) zu dem Teig raspeln (ich mache das lieber mit dem Messer, also eher abschaben als mit der Reibe).
Die Kekse müssen für etwa 10min in den Ofen - Vorsichtig, sie zerlaufen etwas.

1 Kommentar:

Jenna hat gesagt…

oh kekse <3
muss ich auch mal wieder backen :)