Freitag, 11. Juli 2008

Ui, scharf.

Bei so leckeren Dingen, wollte ich diese natürlich auch verarbeiten. Ganz spontane Idee, sehr sättigend und lecker.
Außerdem sehr schnell fertigt, da sich der Baguetteteig ja quasi von allein macht.



Schnabulöses heute – Kräuterbaguette mit Käse, Zucchini, Tomaten, Salat, Joghurt- und Chilisoße:








Kräuterbaguette:
150g Mehl (ich habe zu je einem Drittel Dinkel-, Weizen- und Roggenmehl gewählt) mischen und sieben. Salz, einen EL Olivenöl, ein halbes Päckchen Trockenhefe und gemischte getrocknete Kräuter (Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum, ...) hinzufügen, dann etwa 80-100ml lauwarmes Wasser unterrühren und den Teig gut kneten. 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, zwischendurch ein mal kneten. Dann formen und für etwa 15-20min in den Backofen stecken.

Belag;
Käse dünn schneiden (ich habe den tollen sanft-würzigen Grinkenschmied genommen), eine Hälfte damit belegen und überbacken.
4-5 Zucchinischeiben im Ofen grillen. Die andere Hälfte des Baguettes dünn mit Joghurtsoße bestreichen, dann einige Salatblätter darauf legen und hauchdünn geschnittenen frischen Knoblauch (der ist nicht so streng und scharf). Dann die Zucchinischeibe und 2-3 Cocktailtomaten in Scheiben darauflegen, alles salzen und pfeffern und die scharfe Soße darauf verteilen.

1 Kommentar:

Katzikatz hat gesagt…

das baguette wird demnächst ausprobiert. klingt und sieht gut aus.
liebe grüße,
lilou aus dem großen, roten "G".