Donnerstag, 10. Juli 2008

Backanarchie und die Schoko-Muffins des Bösen

Der Schwiegerpapa in spe hat Geburtstag und ich wollte ihm gern ein paar Muffins backen und diese dem Liebsten für ihn mitgeben. Ich hatte mir sogar extra ein Schoko-Muffinrezept herausgesucht – Aber nach der Angabe „3 Eier verrühren“ verlor ich die Lust daran und habe einfach alles hineingeworfen, was ich für richtig hielt.
Das Ergebnis ist unglaublich, ich kann mich nicht erinnern, wann ich zu letzt etwas so Schokoladiges gegessen habe. Ich wünschte, es gäbe Internet zum Probieren. Hineinbeissen und es macht wirklich „Wuuuumm“ im Mund. Roar, das nenne ich Schoko-Muffins!
Es sind tatsächlich die Muffins des Böse – Kommt auf die dunkele Seite der Macht, wir haben Schokolade.

Leider habe ich tatsächlich völlig frei Schnauze alle Zutaten zusammen geworfen, deswegen kann ich das Rezept wirklich nur grob wieder geben.
Daher auch Öl und Margarine, ich habe mir zwischendurch einfach gedacht „Ach, zack, noch etwas Öl dazu." oder einfach noch etwas Kakao reingeworfen.
Der Teig ist richtig, wenn man sich zwingen muss, mit dem „Abschmecken“ und „Probieren“ aufzuhören.





Die Schoko-Muffins des Bösen, 15 Stück:

130g echter Kakao (kein Trinkkakao)
150g Mehl
220g Zucker
50g weiße Kuvertüre
2 TL Backpulver
3 Eier
80ml Öl
80ml Baileys
1 gehäufter EL Margarine

Die Eier mit dem Mixer verquirlen, den Zucker, das Öl, die Margarine und den Baileys hinzugeben. Mehl, Kakao und Backpulver mischen. Beides miteinander vermengen und die Kuvertüre grob raspeln und unterrühren. Der Teig sollte nicht flüssig, sondern eine klebrige, feste, homogene Masse sein.
In Förmchen füllen und etwa 15min in den auf 180° vorgeheizten Backofen stecken.

Kommentare:

Perle hat gesagt…

Bitte hier sabbernden Smiley hindenken. Yummy!

Franzi hat gesagt…

Hi, hab mir deinen Blog vor paar Tagen als RSS-Feed abonniert, da ich bei dir auf diese leckeren Erdnussbutter-Schoko-Kekse gestossen bin. Und ich denke auch dieses Rezept wird versucht werden.
Möge die Schokomacht mit dir sein.

Viele Grüße
Franzi

LucyInTheSky hat gesagt…

Ich will ich will ich will ich will ich will ich will Ich will ich will ich will ich will ich will ich will
Ich will ich will ich will ich will ich will ich will Ich will ich will ich will ich will ich will ich will
Ich will ich will ich will ich will ich will ich will Ich will ich will ich will ich will ich will ich will
Ich will ich will ich will ich will ich will ich will Ich will ich will ich will ich will ich will ich will
Ich will ich will ich will ich will ich will ich will Ich will ich will ich will ich will ich will ich will
Ich will ich will ich will ich will ich will ich will Ich will ich will ich will ich will ich will ich will
Ich will ich will ich will ich will ich will ich will Ich will ich will ich will ich will ich will ich will

Jolie hat gesagt…

Sooo lecker, ich glaub die mag ich auch mal haben, vor allem wegen dem Baileys*yummie*

kerstin hat gesagt…

waaahhhhh, sehen die lecker aus!! ich wünsch mir auch internet zum probieren und reinbeissen!!

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Das freut mich - Ich hoffe dem Vater meines Freundes haben sie auch geschmeckt, sonst wäre ich wohl etwas deprimiert. ;)
Warm sind sie wirklich toll.

Wenn der Baileys rausgeschmeckt werden soll, würde ich den Kakao wohl etwas reduzieren und die Muffins danach mit einem Schaschlikspieß einpieksen und damit betröpfeln, so sind sie halt sehr schokolastig. ;D