Samstag, 14. Juni 2008

Knusperig-scharf für den Spieleabend

Gestern war ich auf einen Spieleabend eingeladen und da ich eh große Lust zum Backen hatte, habe ich einfach etwas mitgebracht. Ich wollte gern etwas machen, das nicht einfach nur trocken und knusprig ist, da hätt' ich ja auch Salzstangen&Co mitbringen können, sondern das irgendwie spannender ist, daher wollte ich etwas Gefülltes machen, wie zum Beispiel die Blätterteigteilchen, die ich zu meinem Geburtstag machte und die sehr gut ankommen.
Da Blätterteig für den Abend aber denkbar schlecht ist (schmeckt frisch am Besten, zerkrümelt auf dem Weg, macht zu fettige Hände beim Karten spielen und krümelt zu sehr zum nebenher Essen), habe ich mir Mürbeteig ausgesucht. 
Als Füllung habe ich Feta ausgesucht, zum einen weil ich den sehr mag, zum anderen, weil der noch da war. Einen Teil habe ich auch mit Mozzarella und einem Stückchen getrocknete Tomate in Öl gefüllt, aber erwärmten Mozzarella mag ich in Füllungen einfach nicht so sehr wie Feta.


Schnabulöses gestern – Scharfe Knusperkugeln mit Feta- und Mozzarella-Füllung:




Knusperkugeln:
Aus 150g Mehl, 100g Butter in Stückchen und etwas Salz einen Mürbeteig kneten und diesen eine Stunde kalt stellen und dann dünn ausrollen.
Für die Feta-Füllung Feta mit einer Gabel zerdrücken, Thymian und Rosmrin dazu geben und mit ein paar EL Joghurt zu einer cremigen Konsistenz rühren. Für die Mozzarella-Füllung diesen und abgetupfte getrocknete Tomaten in Öl in kleine Würfel schneiden und salzen und würzen (auch je nach dem, wie würzig die Tomaten schon sind).
Zum Schärfen des Teiges gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ein mal habe ich etwas Haberoöl mit scharfen Paprikapulver zu einer Paste angerührt und den Teig damit bestrichen und einmal habe ich Chilipulver mit dem scharfen Paprikapulver vermischt, über den Teig gestreut und fest gewalzt. Letzteres ist etwas einfacher da nicht so ölig, aber es hängt natürlich auch davon ab,  welche Schärfe und Geschmack man mag. Eine andere Möglichkeit wäre, die Sachen direkt in den Teig zu kneten.
Aus dem Teig schneidet man sich nun grob Kreise aus , nimmt etwas Füllung und formt sie zu einer Kugel, man sollte schauen, dass diese möglichst gut verschlossen sind. Dann werden sie auf ein Backblech mit Backpapier gelegt und kommen gut 10-15min in den vorgeheizten Ofen, einfach prüfen, wann der Teig hart wird.


Blog-Event XXXV- Some like it HOT

1 Kommentar:

lavaterra hat gesagt…

Dieses originelle Rezept ist gleich notiert worden. Vielen Dank für's Mitmachen. Gruss lavaterra