Samstag, 7. Juni 2008

Gestern Abend

gab es noch Pizza, aber zum Posten war ich dann doch zu müde – War eine sehr anstrengende Woche.


Schnabulöses gestern – Pizza mit Mozzarella, Parmesan, Champignons und frischem Rucola:
































Hefeteig:
450g Mehl sieben und mit einem Päckchen Trockenhefe und Salz mischen. Dann 250ml lauwarmes Wasser und etwas Öl langsam unterkneten, bis sich alles gut vermischt hat und das Mehl ganz aufgenommen wurde. Dann den Teig abdecken und eine Dreiviertel Stunde/Stunde gehen lassen. Zwischendurch kurz durchkneten.
Dann aus dem Teig dünne Fladen formen und diese vorbacken. Danach belegen und erneut backen.


Belag:
Eine Dose geschälte Tomaten mit einer Gabel zerkleinern. Oregano, grober Pfeffer und gewürfelter Knoblauch hinzufügen. Damit den Pizzateig bestreichen und nach Lust und Laune belegen.
Ich habe 2 Champignons dünn geschnitten und etwas Mozzarella darauf zerzupft. Dann habe ich die Pizza in den Ofen gegeben und nachdem der Mozzarella zerlaufen war, frisch geriebenen Parmesan (für den Liebsten Pecorino) drüber gestreut. Kurz vor dem Verzehr habe ich noch etwas Rucola drauf gelegt.

Kommentare:

it's loveable. hat gesagt…

Ich liebe Pizza mit Rucola. Gabs bei uns auch erst am Donnerstag, allerdings noch mit Parmaschinken. Lecker lecker!

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Oh, den mochte ich früher auch immer recht gern - Dafür passt ohne viel mehr Parmesan drauf. ;D

LucyInTheSky hat gesagt…

Geil, die Parmesanklößchen! Ich muss sofort was essen gehen, sooooofoooort! Wenn dir mal exotisch zu Mute ist, kannst du die Tomatensuppe auch mit Kokosmilch/Ingwer/Chili und eventuell Mais pimpen. Das macht meine Lieblingsköchin T. gerne und ich machs ihr manchmal nach.
Aber jetzt gehe ich Salat schnippeln und die Katze ärgern (übrigens nervt er echt oft und lässt mich nicht schlafen. Außerdem versucht er, mit den Strickjacken meiner MB zu korpulieren, dabei jault er. Also kein Neid. Zudem sind alle schwarzen Sachen- und ich habe wenig andersfarbiges gerne voller weißer Katzenhaare. Auch direkt nach dem Waschen.)

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Oh ja, mit den Haaren bekäme ich echt ein Anfall. Ich kenn das nur von Freunden, von denen man weiß und haarig wiederkommt, besucht man sie mal für 2-3 Stunden.
Das mit den Strickjagen klingt hingegen äußerst amüsant - Solang es nicht deine ist. :D