Samstag, 25. Juli 2009

Schlicht gemüsig

Mir war nach ganz viel schlichtem Gemüse, also gab es ganz viel schlichtes Gemüse. Aals schnöde Sättigungsbeilage frisches Sonnenblumenkernbrot aus einer Brotbackmischung. Unaufregend und sehr lecker.
Dazu ein Bildchen von meinem Mitnehm-Frühstück: Roggenknäcke, Frischkäse (im Gläschen), etwas von der Couscous-Füllung und Nektarinen. Hat leider nicht lang vorgehalten auf dem Heimweg und nach dem ewig langen Einkauf bin ich doch über die für's Backen gedachte Schokolade hergefallen.





Schnabulöses gestern – Zucchini-Tomaten-Auberginen-Gemüse mit Kräutern und Pinienkernen zu frischem Sonnenblumenkernbrot:


Photobucket

Photobucket

Photobucket




Gemüse, 2 Portionen:
Zwei Zucchini putzen, klein schneiden in etwas Olivenöl auf kleiner Flamme andünsten. Eine Aubergine von Strunk und Ende befreien, waschen, würfeln und nach einigen Minuten zur Zucchini geben. Zwei geputzte Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und ebenfalls in die Pfanne befördern. Umrühren nicht vergessen, das ganze Gemüse langsam gar dünsten, eventuell Olivenöl nachgießen. Drei Knoblauchzehen schälen und fein hacken, kurz bevor das Gemüse fertig ist, den gewünschten Biss hat, dazu geben. Nun eine Handvoll Pinienkerne in einer anderen Pfanne ohne Fett anrösten. Das Gemüse mit Salz und grobem Pfeffer abschmecken und Kräuter nach Wahl (Basilikum, Salbei, Thymian, Oregano, etc.) hacken. Wer mag, kann das Gemüse mit etwas Balsamicoessig ablöschen oder ihn später darüber geben.
Gemüse auf den Teller geben, Pinienkerne und Kräuter darüber.

Kommentare:

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Lecker! :-) Sind dsas da unten noch Cozuscousreste?

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Ja, Couscous ist einfach toll zum Mitnehmen - lecker, unkompliziert und kalt genießbar. :)

Sophie hat gesagt…

So ein Bento gibt's bei mir morgen auch. Sogar auch mit Mandarinen :-))