Mittwoch, 5. November 2008

Wenig Arbeit, leckeres Ergebnis

Da heute der Liebste zurückkam, sollte es etwas geben, das sich aufwärmen lässt – und da ich nur die Mittagspause Zeit hatte, etwas das zudem wenig Aufwand macht und für das ich nicht zu viele Zutaten brauchte.
Also folgte ich der Anregung von kathrynsky und es gab Auflauf. Sehr lecker und außer dem Geschnippel gibt es keine wirkliche Arbeit. Da lohnte es sich nicht mal, mich mit dem Küchem-Laptop zwecks eines Hörspiels herumzuschlagen.



Schnabulöses heute – Schneller mediterraner Kartoffelauflauf:




Auflauf, 3 kleine Formen:
6 mittelgroße Kartoffeln abwaschen und mit wenig Wasser in einem Topf mit Deckel dämpfen. Dann Sahne mit Milch mischen (etwa anderthalb Tassen insgesamt,Verhältnis nach Geschmack) und mit Salz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian und fein gewürfelten Knoblauch mischen.
Nun die Kartoffeln in Scheiben schneiden. Eine Zucchini und einige Tomaten waschen und zusammen mit anderthalb Packungen Feta in Scheiben schneiden. Die Formen mit Olivenöl einfetten und die Scheiben stapeln. Dann die Sahne darüber gießen und die Formen in den vorgeheizten Ofen stellen.
Ich mag die Zucchinis gern schnurpsig und habe den Auflauf daher etwa 30min bei 200° Umluft drin gelassen. Wer die Zucchini weicher mag, sollte ihn abdecken und länger drin lassen (zum Schluss ohne Alufolie etwas bräunen lassen) oder die Zucchini wie die Kartoffeln dämpfen.

Kommentare:

Hedonistin hat gesagt…

Das sieht ausgesprochen hübsch aus mit dem hochkant geschlichteten Gemüse!

Sophie hat gesagt…

Oh, das sieht schön, einfach und lecker aus :-) (Was genau heißt dämpfen?)

Denver hat gesagt…

Der Auflauf sieht sehr schön aus (tolle Gemüseanordnung). Deine Auflaufformen finde ich übrigens auch sehr interessant. Sowas stell ich mir toll vor, wenn man mal eine Single-Portion machen möchte. Weißt du zufällig noch wo du die Formen gekauft hast?

Eva hat gesagt…

sieht optisch einfach klasse aus- dieses "Hochkant-Schichten", schöne Idee!

kathrynsky hat gesagt…

ich danke dir, ich geh jetzt eine zuccini kaufen, den Rest hab ich ;-)

Pino hat gesagt…

Das sind Glasschälchen aus Ikealand.

Denver hat gesagt…

Danke für die Antwort, Pino. Da werd ich beim nächsten Ikea-Besuch mal Ausschau halten.

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Was ist denn schnurpsig? :D
Ansonsten sieht das mal wieder sehr lecker aus!

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Danke, eva und hedonistin - Ich bilde mir auch gerne ein, so würde da mehr reinpassen. ;)

Ich hoffe es schmeckt, kathrynsky!

Die sind auch klasse, für kleine Portionen Kartoffelgratin oder Canneloni - Oder sogar zum Kuchen backen.

@kulinaria
Schnurpsige Zucchini sind noch nicht weich, sondern haben noch Biss und sind ... nun ja ... schnurpsig beim Draufbeissen. ;D

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Sophie, am Besten funktioniert es, wenn du einen Einsatz mit Löchern oder ein Sieb hast, das in einen Topf passt, sodass du das Gemüse oben und etwas Wasser in den Topf tun kannst und das Gemüse dann unter dem Deckel gedämpft wird. Oder du tust nur etwas Wasser in den Topf und tust den Deckel während des Garens darauf, sodass das Gemüse vor allem im Dampf gart (ab und an mal schauen, ob noch genug Wasser drin ist ;) ). So bleibt viel Geschmack und Nährstoffe im Gemüse und es schmeckt nicht wässerig. :)