Donnerstag, 13. November 2008

Leckeres gefunden

Nachdem ich letztens wieder einen Blick in meine gesammelten Rezepte bei chefkoch.de geworfen habe und über dieses Rezept gestolpert bin, gab es heute Nocken auf Tomatensugo. Da Rucola hier nicht mehr so einfach zu bekommen ist, wurde der weggelassen und statt Parmesan gab es Fetawürfel. Sehr leckere Sache, das wird es bestimmt öfter geben!


Beim Kochen gehört: „Lilith“ von Christoph Marzi, durch das Einsperren Lucidas im letzten Teil geriet das Gleichgewicht durcheinander und eine noch fiesere und dunklere Macht strebt nun nach der Herrschaft über London – und ganz nebenbei tauchen Leichen auf, die im Stil Jack the Rippers ermordet wurden, obwohl dies schon mehr als ein Jahrhundert her ist ...



Schnabulöses heute – Spinat-Nocken auf fruchtig-scharfem Tomatensugo mit Fetawürfelchen:







Spinat-Nocken, 8-10 Stück:
Etwa 200g TK-Spinat auftauen lassen. Eine halbe Zwiebel fein würfeln und andünsten, eine fein gewürfelte Knoblauchzehe hinzufügen. Den Spinat zu den glasigen Zwiebel geben und unter rühren 1-2 Minuten mit andünsten. Danach 100ml Milch hinzufügen und alles mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Die Mischung von der Flamme nehmen und 2 kleine Eier mit dem Schneebesen unterrühren. Einen Esslöffel Mehl und 120g Paniermehl dazu geben und alles 15min stehen lassen. Je nach Konsistenz noch etwas Paniermehl oder Milch hinzugeben, meine war recht fest. Mit 2 Esslöffeln Nocken abstechen, sie in sprudelndes Wasser geben und 10min drin lassen. Dann die Nocken herausnehmen, gut abtropfen lassen und auf das Sugo setzen.

Sugo für Zwei:
Eine halbe Zwiebel würfeln, andünsten, 2 gewürfelte Knoblauchzehen hinzugeben und sobald sie glasig sind, eine halbe Packung passierter Tomaten und eine kleine Dosen geschälter Tomaten hinzufügen. Nun die Tomaten mit dem Kochlöffel zerteilen. Das Sugo mit einer Prise Salz, Pfeffer und etwas Chilisoße würzen und eventuell mit Honig abschmecken. Das Sugo mindestens 15min köcheln lassen, ab und an rühren.
Kurz vor dem servieren Thymian und Rosmarin unterrühren. Eine Packung Feta würfeln und unter das Sugo rühren und anrichten.

Kommentare:

Marcie hat gesagt…

Genial! Die Nocken werde ich auf jeden Fall kopieren, sieht köstlich aus!

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Danke - Kann ich nur empfehlen! :)

mipi hat gesagt…

Schönes vegetarisches Rezept. Ist zum Nachkochen vorgemerkt

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Dankeschön - Die Knödelmasse hält sich im Kühlschrank auch ein paar Tage, so vorbereitet ist das Essen im Nu' fertig, wenn es mal stressiger ist. :)