Sonntag, 19. Oktober 2008

Sattmachendes zum Mitnehmen

Da ich morgen wohl vor 19.00 nicht nach Hause kommen werde, wollte ich heute etwas kochen, das ich morgen einfach mitnehmen kann. Viel weiter als „Reis und irgendwie Gemüse“ war nichts geplant, dafür war das Ergebnis lecker, sehr sättigend und scharf genug, dass der arme und erkältete Liebste wohl auch etwas schmeckte. Das Gemüse an sich war mir im Reis nicht geschmacksintensiv genug und nachdem ich kurz über Curry nachdachte, entschied ich mich für eine tomatige Variante mit etwas von dem leckeren Käse, der auch zu den Ravioli schon sehr gut schmeckte. Feta wäre bestimmt auch eine passende Ergänzung.


Beim Kochen gehört: Den Rest vom „Rauer Donnerstag“ von Garth Nix – Nun heißt es sich gedulden oder Zeit zum Lesen finden. Am 12.12. erscheint wohl der nächste Teil als Hörbuch.


Schnabulöses heute – Scharfer und tomatiger Gemüsereis mit Käse zu Feldsalat mit Essig-Öl-Senf-Dressing:






Gemüsereis, gut 5 Portionen:
2 nicht ganz gefüllte Tassen Duftreis waschen und dann mit anderthalb Tassen Wasser zum Kochen bringen. Nicht rühren und nachdem er (vielleicht nach 15min?) bissfest-gar ist, 10 Minuten stehen lassen.
Währenddessen 2 Zucchini waschen, jeweils beide Ende abschneiden und die Zucchini in Scheiben schneiden. In einem passenden Sieb über einem Topf dämpfen oder einfach nach in wenig Wasser garen lassen, in beiden Fälle den Deckel darauflegen. Nun 2 Paprika (gelb und orange) vom Strunk befreien, abwaschen, die Kerne entfernen, in dünne Streifen schneiden und nach einigen Minuten zu der Zucchini geben. 5 Tomaten waschen, ihren Strunk und Kern entfernen und in Spalten schneiden. Wenn das Gemüse biss fest ist, es vom Herd nehmen und die Tomaten dazu legen.
Nun eine Gemüsezwiebel fein würfeln und 5-6 Champignons in dünne Scheiben schneiden. Beides in wenig Olivenöl andünsten. 2-3 Pepperoni in Scheiben schneiden und nach 2-3 Minuten zu den Pilzen und Zwiebeln geben. Ist die Zwiebel glasig, 2-3 fein gewürfelte Knoblauchzehen hineinwerfen und dann Reis und das andere Gemüse dazu geben. Alles gut mischen und 1-2 Tassen Gemüsebrühe mit einer ordentlichen Portion Tomatenmark verrühren und dazu gießen. Nun Chilisoße oder eine kräftige Portion Chilipulver unterrühren. Überprüfen, ob es scharf und tomatig genug ist und alles mit Salz abschmecken. Etwas Thymian unterrühren und ein wenig Käse unterreiben, ich habe einen würzigen Ziegen-Schaf-Schnittkäse genommen.

Feldsalat:
Den Feldsalat waschen, abtropfen lassen, labberige Blätter aussortieren und die Wurzeln mit einem Messer abknipsen. Mit in Scheiben geschnittenen Cherrytomaten mischen.
Für das Dressing Olivenöl mit einem guten Schluck Balsamicoessig mischen, etwas Salz und Sojasoße hinzufügen, ein kräftige Portion Senf und etwas frischen Knoblauch unterrühren und mit ein wenig Honig abschmecken.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Das sieht total lecker aus!

Jenna hat gesagt…

hmm, wie lecker! ich liebe feldsalat!

das.Sternenkind hat gesagt…

der reis sieht ja toll aus!

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Dankeschön - Passte gut zusammen und heute wurden auch die letzten Reste vernichtet. ;)

pointchen hat gesagt…

Das sieht echt klasse aus. Landet sofort auf meiner Nach-Koch-Liste!!

aNNa*FrOst hat gesagt…

das sieht so lecker aus!!
bin es grade am kochen und freue mich auf die nächsten 2 tage, wo ich es in der uni essen werde :-)