Dienstag, 21. Oktober 2008

Schnell und lecker

Meine Lust auf Spinat und der riesige Hunger wurden heute mit einer leckeren Gnocchi-Pfanne gestillt. Kaum Arbeit und ein sättigendes, gut schmeckendes Ergebnis. So sollte es sein. *Bäuchleintätschel*



Beim Kochen gehört: „Die letzte Spur“ von Charlotte Link – Nach den ganzen Fantasy-Sachen mal wieder ein ernsthafter und spannender Roman. Man wird etwas in die Geschichte herein geworfen. Sie wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, wie die der jungen Elaine, deren Flug nach Gibralta zu einer Hochzeit und damit der Ausbruch aus ihrem öden Leben gestrichen wird, oder aus Sicht der Frau, die sich Jahre später auf den Spuren der verschollenen Elaine macht ... Ich bin gespannt.


Schnabulöses heute – Schnelle Spinat-Frischkäse-Gnocchi-Pfanne:




Gnocchi-Pfanne, 2-3 große Portionen:
220g Blattspinat mit etwas Wasser in einem Topf oder in der Mikrowelle auftauen lassen. Dann zwei Frühlingszwiebeln putzen, in Ringe schneiden und unter Rühren andünsten. Zwei Knoblauchzehen schälen, fein würfeln und zu den Zwiebeln geben. Den Knoblauch kurz mit andünsten und dann mit etwas Weißwein ablöschen, Mit einem Schluck Milch und 150g Frischkäse verrühren und einköcheln lassen. Nun den Blattspinat dazu geben und eine Handvoll Rahmspinat in einem Topf erwärmen und sobald er flüssig ist, dazu geben. Alles mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und etwas frisch geriebener Muskatnuss würzen.
500. Gnocchi bissfest kochen, abschrecken, abtropfen lassen und mit in die Pfanne geben. Alles gut vermischen und noch ein mal abschmecken.

Kommentare:

Jenna hat gesagt…

verrückt - bei mir gabs heute was ganz ähnliches, nur mit reis statt gnocchi!

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Spinat-Seelenverwandt quasi! :D

Barbara hat gesagt…

Super, damit kann ich mich auch ernähren. Spinat ist immer gut und in der Kombination mit Gnocchi und irgendwie Käse (Gorgonzola schmeckt auch gut) absolut lecker!

das.Sternenkind hat gesagt…

ui, lecker. das muss ich demnächst mal nachkochen!

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Hmm, Gnocchi gab es schon lang nicht mehr und voilà wird gleich gemacht (wozu gibt es einen Kühlschrank, der die kleinen Teile formidabel für Nachthungrige bereithält ;-)

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Stimmt, Barbara - Etwas würziger Käse wäre bestimmt auch eine tolle Ergänzung! Das wird gleich für's nächste mal notiert ...

Vielen Dank, sternenkind!

@kulinaria
Ich muss zugeben, die Fertig-Gnocchi seit einiger Zeit ziemlich gemieden zu haben, da sie nicht mal halb so lecker wie die selbst gemachten sind - aber dafür hatte ich wohl vergessen, wie schnell sie fertig sind und dass man sooo schnell was zum Sattwerden auf dem Tisch hat.
Ich habe gestern Abend noch schnell eine 10-Minuten-Tomatensoße zusammengeworfen, so wird's auch ein praktisches "Ich hab' jetzt aber noch Hunger"-Mitternachts-Essen. ;)

ivana hat gesagt…

Darf ich?
Komplimente!
Ich lese gerne diese Rezepte!
Auf bald!!!
nonna ivana

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Oh, vielen Dank - wie lieb, ivana! :)