Sonntag, 21. September 2008

Uff.

In letzter Zeit war viel zu tun und da ich nur für mich sorgen musste, stellte sich das Kochen ein wenig hinten an. Nun ist der Herbstputz beendet, der Liebste wieder da und abgeschlossen, was erledigt werden musste, daher endlich wieder ein Eintrag.
Die Böreks gab es in den letzten Tagen, äußerst praktisch, wenn es schnell und herzhaft sein soll. Den Filoteig habe ich bei Kaufland entdeckt. Man kann sie natürlich auch frittieren, wer aber Öl sparen mag und keine Lust auf Pommesbudengeruch in der ganzen Wohnung (und den Haaren) hat, findet in der Backofen-Variante eine gute und knusprige Alternative.
Gestern gab es wieder Minestrone, mit den hübschen Nudeln von Galleria und dem Gemüse, das ich bei einem Gemüsekisten-Stand ergattert habe. War sehr, sehr lecker und reicht auch für heute noch.


Beim Kochen gehört: Garth Nixs „Grimmiger Dienstag“, der zweite Teil der Fantasy-Reihe.




Schnabulöses der letzten Tage: Sigara Börek mit Feta- und Gemüsefüllung und Minestrone:








Börek:
Für 4 große Börek eine Packung Feta mit einer Gabel zerdrücken und mit zerzupfter Petersilie oder fein gewürfelten Tomaten vermischen.
Für die Gemüsefüllung (für 3 große Börek) eine halbe kleine Aubergine in Würfeln andünsten. Eine geputzte und eingeritze Paprika in den Ofen stecken, bis die Haut Blasen schlägt und sie sich häuten lässt. Dann die Paprika würfeln und mit einigen Frühlingszwiebelringen, Knoblauch und drei gewürfelten Cherrytomaten zu der Aubergine geben und unter Rühren düsten. Währenddessen etwas Kräuterfrischkäse mit Avjar mischen. Das Gemüse mit Salz, Chili und Thymian würzen, vom Herd nehmen und mit der Frischkäse-Avjar-Masse vermengen.
Sind die Yufka-/Filo-Blätter in Dreiecksform, an den oberen Rand etwas von der Masse geben, die Ränder mit etwas Wasser bepinseln und aufrollen (die Ecken am oberen Rand einklappen). Sind sie viereckig, schneidet man sie durch oder bestreicht eine Dreiecksseite dünn mit der Masse (nicht zu nah am Rand), benetzt die anderen Ränder mit Wasser, schlägt die Ecken in der Mitte ein und rollt sie dann auf. Die Börek mit Olivenöl bepinseln und in den vorgeheizten Ofen legen, bis sie braun werden.



Minestrone, einen großen Topf, etwa 8-10 Teller:
2 mittelgroße Möhren schälen, in Scheiben schneiden und in kochendes Wasser geben. Eine große Pastinake und 3 kleine Petersilienwurzeln schälen und grob würfeln. Dann die Pastinake und nach einer Minute die Petersilienwurzelwürfel zu den Möhren geben. Nach einigen Minuten, wenn alles gar, aber noch bissfest ist, abgießen und abschrecken.
Währenddessen 3 kleine Zucchini putzen, in Scheiben schneiden und in Öl auf kleiner Flamme in einem großen Topf andünsten. Zwei geputzte Frühlingszwiebel in Ringen dazugeben und einige gewürfelte frische Knoblauchzehen nach 1-2 Minuten hinzufügen. Dann alles (die Zucchini sollte noch bissfest sein) mit etwas Weißwein ablöschen und köcheln lassen. In dieser Zeit einen kleinen Romanesco in seine Röschen zerteilen und waschen. Diese mit 2 Händen gefrorener Schwarzwurzel zu den Zucchini geben und alles mit heißem Wasser (oder dem aufgefangenen Möhren Kochwasser) aufgießen. Das andere Gemüse dazu geben und in einem anderen Topf Nudeln (etwa 200-300g) al dente kochen. So lange drei Tomaten würfeln (wer mag, kann sie häuten) und die Suppe mit heißem Wasser aufgießen und mit ordentlich Salz, Tomatenmark, Pfeffer und Thymian würzen (wer mag, kann etwas Gemüsebrühe dazu nehmen). Dann die Nudeln und einige TK-Erbsen in die Suppe geben, alles erwärmen, abschmecken und dann servieren.
Dazu gab es bei uns Baguette und etwas Käse. Das Gemüse ist natürlich frei wählbar, letztes Mal gab es zum Beispiel
das.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Lecker! Ich mag solche gemüsigen Sachen, und Börek sowieso.

Falls Du noch nicht genug Herbstputz hattest, wüsste ich da noch was... ;-)

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Dankeschon! Nur vom Herbstputz habe ich bis zum nächsten doch die Nase voll. ;D

Denver hat gesagt…

Wusste gar nicht, dass es im Kaufland Filoteig gibt.
Die Röllchen sind richtig toll geworden. Die Minestrone aber auch!

jasmin hat gesagt…

bei welchen sachen war den filoteig ca? tk/blätterteig etc?
das sieht alles soooo unglaublich lecker aus!
ich werd morgen gleich mal zu kaufland flitzen!

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Ja, im Kühlregal, bei den anderen Teigsorten - Ich war auch ganz überrascht, hatte nämlich eigentlich schon eingeplant, noch einige türkische Lädchen abklappern zu müssen.

Danke, war beides lecker und die Röllchen sind wirklich schnell fertig. :)

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Wenn heute Abend nicht schon der Kürbis auf dem Speiseplan stände wäre die Minestrone eine überaus nachkochenswerte warme Gelegenheit, um sich an die Temperaturen zu gewöhnen.