Sonntag, 1. November 2009

Gar Schauriges zum Verzehr!

Photobucket

Ich hoffe, ihr hattet ein gar großartiges und schauriges Halloween-Fest! Ich kam nicht nur zum Kochen und Trinken, sondern sogar endlich mal wieder zum Fotos machen und daz, diese dann auch tatsächlich zu bloggen.









Schnabulöses gestern – Halloween-Buffet ...


Photobucket



... Gnocchi-Spinat-Feta-Salat – „Madensalat“

Photobucket



... Nudelsalat mit rotem Pesto und Zucchini und Aubergine – „Frische Gehirne“

Photobucket



... Tomatensuppe mit Mozzarella und Quark-Öl-Teig-Brötchen – „Blutsuppe mit Knochen“

Photobucket

Photobucket

Photobucket



... Salat – „Totes Gemüse“

Photobucket



... Kräuterbutter, rotes Pesto, Fetacreme in zwei Varianten, Tzatziki – „Anti-Vampir-Station“

Photobucket


... Bowle – „Augapfel-Bowle“

Photobucket



... weiße und dunkle Mousse au chocolat – „Friedhofsnacht“

Photobucket

Photobucket



... Schaumküsse – Gespenster

Photobucket






Gnocchisalat, groooße Portion:
5-6 große Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Mit zwei in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln in Olivenöl andünsten, später 1-2 Knoblauchzehen hinzufügen. Eine Packung aufgetauten Blattspinat unterrühren. Mit Salz und grobem Pfeffer abschmecken. Währenddessen zwei Packungen Gnocchi garen. Anderthalb Fetastücke klein würfeln. Alles vermengen.


Nudelsalate, 10 Becher:
Eine Zucchini in Scheiben schneiden, diese halbieren und andünsten. Dann eine halbe Aubergine würfeln und hinzufügen. Danach zwei Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und ebenfalls andünsten. Salz und Pfeffer hinzufügen und das Gemüse in die Becher verteilen. Insgesamt etwa 350g gekochte Spaghetti, geröstete Pinienkerne und je einen Klecks rotes Pesto hinzufügen und oben mit Nudel abschließen. Der Parmesan kan dazu gestellt oder untergemischt werden.

Tomatensuppe, ein großer Topf voll:
4 500g Packungen passierte Tomaten mit etwas Milch und Olivenöl erwärmen. Mit Honig, Salz, grobem Pfeffer und Tomatenmark abschmecken. Köcheln lassen und zum Schluss 2 Mozzarelakugeln gewürfelt in die Suppe geben.

Brötchen:
350g Mehl mit einem Päckchen Backpulver und etwas Salz mischen. 200g Quark und je 6 EL Olivenöl und Milch unterkneten. Nun je 5 Teile aus dem Teig zuppeln, eines etwas größer als die anderen. Den größeren Teil zu einer Rolle formen, die anderen zu Kugeln, alles zu Knochen zusammenfügen.
Im vorgeheizten Ofen etwa 15-20min backen.

Kräuterbutter:
Butter im Raum weich werden lassen und mit einer Gabel zerdrücken. Nun frischen, feingehackten Knoblauch, Salz, groben Pfeffer und frische, zerkleinerte Kräuter hinzufügen. Ich habe Basilikum, Petersilie, Salbei, Oregano und Thymian genommen.

Fetacreme, je eine Tasse voll:
Anderthalb Packungen Feta mit einem Mixstab zerdrücken und mit einer Packung Frischkäse und etwas Olivenöl vermengen. 2-3 frische Knoblauchzehen feingehackt unterrühren.
In die eine Variante Tomatenmark und süßes Paprikapulver geben. In die andere grobem Pfeffer und frische Kräuter (Thymian und Rosmarin)

Rotes Pesto:
Getrocknete und in Öl eingelegte Tomaten pürieren. Olivenöl, gehackten Knoblauch, Thymian, Salz und groben Pfeffer unterrühren.

Bowle:
Litschis in eine rote Bowle geben. Über Nacht einen Handschuh mit Wasser füllen (mit einem Gummi verschließen) und als Eiswürfel hineinlegen.

Mousse au chocolat, eine große Schüssel:
Einen Block weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen. Währenddessen einen Beutel Agartine in 250ml Milch 2min aufkochen lassen. Die Milch nach und nach zur Kuvertüre gießen. Die Masse kurz kalt stellen. Das Gleiche geschieht mit Zartbitter-Kuvertüre.
500ml Sahne steif schlagen und je eine Hälfte unter die Massen heben. Nun in einer Schüssel abwechselnd beide Massen schichten. Mehrere Stunden kalt stellen.
Schokokekse zerkrümeln und auf die Masse geben, darüber Krümel eines Schoko-Kuchens (ich habe den hier genommen:
klick) streuen. Schokozwiebacke mit kleinen Kreuzen verzieren und in die Mousse drücken, ein paar Gespenster darauf setzen.

Schokoküsse:
Gespenster mit Zuckerschrift verzieren und im Liegen (damit nichts verläuft) kaltstellen.

Kommentare:

Perle hat gesagt…

Nein wie süüüß! Wieviel Mühe du dir gegeben hast, toll!

anjasworld hat gesagt…

wooooow!
ganz, ganz toll!!!!
riesen Kompliment an deine Kreativität und Fantasie!

...da währ ich auch gerne eingeladen gewesen ;-)

liebe Grüsse

Anonym hat gesagt…

hallo! schön mal wieder was von dir zu lesen. Aber irgendwie werden die Bilder nicht angezeigt. :-(
LG

Yvonne hat gesagt…

Bin beim Klicken durch Blog-o-Land bei dir gelandet. Food ist immer super!

Ich habe dieses Halloween mit den Drei Fragezeichen verbracht, daher keien party. Abe rich habe mir mit der Deko Mühe gegeben. Grußkarten mit Röntgenbildern, Kränze mit Krabbeltieren und so weiter.
Halloween könnte glatt mein Lieblingsfeiertag werden.

Rosa hat gesagt…

Du hast aber tolle Sachen gemacht !!
Besonders die "Knochen-Brote" haben es mir angetan :D

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Ah, nun schnuckeln auch die Bilder wieder.

Vielen Dank für die lieben Wort! :)

Susane hat gesagt…

Herrlich! Du hast ja ne wunderschöne Vorbereitung für Halloween gemacht. Danke für die Ideen, nächstes Mal werde ich Spinnen überall lassen...:)

Fauchi hat gesagt…

Ich folge deinem Blog jetzt. =)

Anonym hat gesagt…

schade, dass es keine updates mehr gibt. habe immer täglich hier vorbeigeschaut... :-(

365 Tage hat gesagt…

die Schaumkuss-Gespenster sind einfach umwerfend.

Restaurant am Ende des Universums hat gesagt…

Wie Geil!!!! Die Gehirne sind der Oberknaller!!!! :-)

Rave hat gesagt…

sind das brötchen in form von penisse?! insgesamt ne sehr geile idee:)
http://ravegeneration.blogspot.com/

Seraphine hat gesagt…

Bin zufällig reingestolpert und finde es super :) Schade, dass es keine Updates gibt! lg :)

jamesfrac hat gesagt…

Nice delicious food.i like this blog.
Lingerie

Card Games hat gesagt…

Hi , i got this Article , i was searching some thing relevant to this, And i am feeling lucky, as its the perfect one for what i am looking for. I will share this link on face book.

Senka I hat gesagt…

Hallo,

vor kurzem haben wir die Website http://www.rezeptefinden.de/ eingeführt, auf der unsere Nutzer Hunderttausende von Rezepten aus deutschsprachigen Websites für Ernährung und Food-Blogs durchsuchen können.

Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Blick auf unsere Liste der Top Food-Blogs zu werfen http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs.

Wenn Sie Ihren Blog der Liste hinzufügen möchten und Ihre Rezepte in das Verzeichnis von http://www.rezeptefinden.de aufgenommen werden sollen, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen.

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie mich bitte an senka@rezeptefinden.de.

Mit freundlichen Grüßen,
Senka

Portland Bed And Breakfast hat gesagt…

This is wonderful. I read your article very attentively and i found it very interesting. Thanks for everything.

Blogs hat gesagt…

Guten Tag

Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


Herzlichst